Leben mit der Trauer

Der Tod eines geliebten Menschen ist ein einschneidendes Ereignis, das unser Leben radikal verändert und Neuorientierung verlangt. Es können Phasen kommen, in denen Trauernde mit sich selbst, mit Gott und der Welt nicht zurecht kommen. Dann ist es gut , mit jemandem über die aufbrechenden Gefühle, Sorgen und schmerzlichen Erinnerungen sprechen zu können.

Angebote zur Trauerbewältigung in Form von Einzelbegleitung finden Sie bei Gudrun Stein.

Weitere Informationen und Anmeldung

Gudrun Stein
Alte Weinstraße 5
61352 Bad Homburg
Tel. 06172 / 94 10 44
E-Mail infogstein(at)web.de

 

Abschiedsgottesdienst für frühverstorbene Kinder

Zwei Mal im Jahr feiern evangelische und katholische Seelsorger auf dem Waldfriedhof in Bad Homburg einen Abschiedsgottesdienst für frühverstorbene Kinder. Die nächsten Gedenkgottesdienste mit anschließender Bestattung finden statt am Freitag, dem 22.4.2016 und Freitag, dem 4.11.2016, jeweils um 15.00 Uhr auf dem Waldfriedhof in Bad Homburg.

Flyer:  Ein Hauch von Leben.

 

Trauergruppe des Hospiz- und Palliativdienstes

Wenn ein uns nahestehender Mensch stirbt, kann das sehr heftige, beunruhigende Gefühle auslösen. Plötzlich ist nichts mehr im Leben so wie vorher.

In dieser Lebenssituation kann es hilfreich sein, sich mit anderen Menschen auszutauschen, denen es ähnlich geht. In den Gruppentreffen erleben und spüren Trauernde, dass sie mit ihren Gedanken, Ängsten und Wünschen nicht alleine sind. Hier ist Platz den Schmerz zum Ausdruck zu bringen. Die Belastung der bedrückenden Erlebnisse nach Verlust eines lieben Menschen wird geringer, wenn sie mit anderen geteilt wird.

In einer vertrauensvollen Atmosphäre schaffen qualifizierte Trauerbegleiter einen geschützten Rahmen für gute und schlechte, ungewöhnliche und belanglose Gedanken und Gefühle. Damit bietet die Gruppe Halt, Orientierung und Kontakt zu anderen Trauernden. Die Versicherung der wechselseitigen Vertraulichkeit der Gespräche ist hierfür die Grundlage.

Die Gruppe ist vor allem für Menschen nach dem Verlust eines nahe stehenden Erwachsenen gedacht. Für trauernde Eltern von Kindern werden spezielle Gruppenangebote gern vermittelt. Die Trauergruppe ist Begleitung und Beratung für trauernde Menschen ohne therapeutischen Anspruch.

Die Trauergruppe ist für fünf bis maximal zwölf Personen geplant. Die Gruppe beginnt im Oktober und trifft sich in 14tägigem Rhythmus von 17:00 bis 20:00 Uhr. Es sind insgesamt 10 Treffen geplant. Ein Kostenbeitrag von 50,00 Euro für den gesamten Zeitraum ist erwünscht, aber nicht zwingend erforderlich.

In einem Einzelgespräch mit der Leiterin Frau Courbeaux-Portugall vor Beginn der Gruppentreffen werden alle Details besprochen.

Frau Nicole Courbeaux-Portugall
Hospiz- und Palliativdienst Oberursel und Steinbach
Hohemarkstr. 24b
61440 Oberursel
Tel.: 06171 69684-20
Fax: 06171 69684-21
E-Mail: portugall(at)caritas-hochtaunus.de

Quelle: Caritasverband Hochtaunus