Kategorien &
Plattformen

Zum Tod von Professor Josef Hainz

Zum Tod von Professor Josef Hainz
Zum Tod von Professor Josef Hainz
© Jochen Reichwein

Professor Josef Hainz, Gründer und langjähriger Leiter der Bibelschule Königstein und Gründer und langjähriger Vorsitzender der Indienhilfe Kelkheim, ist am 20. Februar im Alter von 81 Jahren gestorben. Der Gottesdienst mit anschließender Beisetzung ist am 2. März um 11 Uhr in der Pfarrkirche St. Laurentius in Holzkirchen. Ein weiteres Requiem findet statt am 7. März um 18 Uhr in der Kirche des Ursulinenklosters St. Angela in Königstein am Taunus.

Nach Studium und Priesterweihe (29.6.1962 in Freising) wirkte Josef Hainz zunächst als Kaplan in Degerndorf und Miesbach, wurde dann Präfekt und Dozent am Priesterseminar in Freising, Leiter des Studienkollegs des Münchener Priesterseminars und schließlich für fünf Jahre Pfarrvikar in Rappoltskirchen. 1975 nahm er zunächst als Privatdozent, dann als Universitätsdozent für Neues Testament an der Universität München seine Tätigkeit als Hochschullehrer auf und wirkte gleichzeitig als Vikar in Ottenhofen.

Nach zwei Jahren als Universitätsprofessor an der Universität München (1980-1981) wurde er für 22 Jahre als Universitätsprofessor für Neues Testament an der Universität Frankfurt (1981 – 2003) Lehrer und geistlicher Begleiter für viele Generationen von Lehrerinnen und Lehrern; und durch seine begeisternden und klaren Predigten ein gesuchter Priester für Aushilfen in den Gemeinden des Taunus und ein gefragter Gesprächspartner in der Erwachsenenbildung.

Im März 1997 gründete er die Bibelschule in Königstein als Verein, der sich die Vermittlung biblischer Kenntnisse sowie die Ökumene und die christlich-jüdische Zusammenarbeit zum Ziel gesetzt hat.

Dörfer, Kindergärten, Schulen, Ausbildungswerkstätten, Gesundheitszentren und Frauenhäuser wurden aufgrund seiner Initiative als Gründer und langjähriger Vorsitzender des Indienhilfe e.V., Kelkheim in Indien für die Ärmsten der Armen gebaut. Auch die Kunst der Warli, eines Naturvolks im Norden von Bombay, erfuhr Unterstützung.

Viele seiner Erfahrungen und Reflexionen hat Prof. Hainz in Buchform festgehalten.