Kategorien &
Plattformen

Was in Jerusalem geschehen ist

Familien können in Oberursel und Steinbach einen Osterweg gehen
Was in Jerusalem geschehen ist
Was in Jerusalem geschehen ist

Bis zum Ende der Osterferien können Familien in verschiedenen Stadtteilen Oberursels und in Steinbach einen Osterweg gehen. Er führt über elf Stationen und nimmt die Spaziergänger mit nach Jerusalem, in die Zeit vor 2000 Jahren, als Jesus lebte.

„Jesus hat damals vielen Menschen Gutes getan. Der hat getröstet, geheilt und Wunder vollbracht. Er hat allen eine hoffnungsvolle Botschaft gesagt: Gott ist bei Euch! Trotzdem wurde Jesus verhaftet, verurteilt und hingerichtet. Wie konnte das geschehen? Begleiten Sie Jesus auf seinen letzten Tagen hier auf Erden und hören Sie, was an Ostern geschehen ist.“, heißt es in der Einladung zu diesem Weg.

Alle Strecken sind kinderwagentauglich und von der Strecke her gut mit Kindern zu laufen.

Oberursel Innenstadt: Start an der Hospitalkirche. Der Weg führt durch Stadt und Natur.

Oberstedten: Start an der Kirche St. Petrus Canisius. Ein Rundweg durch die Natur.

Steinbach: Start an der Kirche St. Bonifatius. Der Weg führt durch Steinbach.

Stierstadt: Start an der Kirche St. Sebastian

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz