Kategorien &
Plattformen

Treu, verlässlich und sachkundig

Ehemaliger Generalvikar und Ehrendomherr Gottfried Perne verstorben
Treu, verlässlich und sachkundig
Treu, verlässlich und sachkundig

Das Bistum Limburg trauert um Ehrendomherr Gottfried Perne. Der ehemalige Generalvikar und Domkapitular starb am Freitag, 2. März, im Alter von 82 Jahren in Limburg. Perne war von 1979 bis 1985 Generalvikar des Bistums und in dieser Zeit Mitglied im Limburger Domkapitel. Nach seiner Amtszeit als residierender Domkapitular ernannte ihn Bischof Franz Kamphaus zum Limburger Ehrendomherrn.

Perne wurde am 2. September 1935 als erstes Kind einer Westerwälder Arbeiterfamilie in Nentershausen geboren. Nach seinem Studium der Philosophie und Theologie an der Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt und an der Universität München wurde er am 8. Dezember 1960 von Bischof Wilhelm Kempf im Limburger Dom zum Priester geweiht.

Als Kaplan wirkte Perne von 1961 bis 1968 in Villmar, Flörsheim und Limburg. 1968 wurde er Pfarrer der Pfarrei St. Gallus in Flörsheim. In enger Zusammenarbeit mit anderen Priestern baute er ein Modell auf, das zum Vorbild für die späteren „Pastoralen Räume“ wurde. 1971 wurde er zum Dekan des damaligen Dekanates Flörsheim gewählt.  

Im November 1973 ernannte ihn Bischof Wilhelm Kempf zum Regens des Limburger Priesterseminars. Im April 1979 wurde er dessen Generalvikar. Zeitgleich wurde er in das Domkapitel der Limburger  Kathedralkirche aufgenommen. Auch Bischof Franz Kamphaus setzte ihn nach seinem Amtsantritt 1982 als seinen Generalvikar ein.

Auf eigenen Wunsch kehrte Perne zurück in die Pfarrseelsorge. Im Oktober 1985 wurde er Pfarrer der Oberurseler Pfarreien St. Ursula, Liebfrauen sowie St. Aureus und Justina. Im Anschluss an seine Amtszeit als residierender Domkapitular ernannte ihn Bischof Kamphaus zum Ehrendomherrn des Limburger Domkapitels.

Zum 31. August 2002 verzichtete Perne auf sein Amt als Pfarrer der drei Pfarreien und verlegte seinen Wohnsitz nach Limburg. Als bischöflicher Beauftragter für die Personalpflege war er von März 2003 bis Juli 2010 Vertrauensmann und Ratgeber für viele Priester im Bistum. Er war Gast in vielen Konveniats und reichte Anliegen von Priestern an den Personaldezernenten weiter. Darüber hinaus war er von November 2003 bis März 2007 Leitender Priester der Pfarrvikarie St. Josef in Limburg-Staffel.

Das Bistum Limburg dankt Gottfried Perne für sein unermüdliches Wirken. Er war ein treuer, verlässlicher und sachkundiger Mitarbeiter der Limburger Bischöfe.  

Das Requiem wird am Donnerstag, 8. März 2018, um 15 Uhr im Limburger Dom gefeiert. Anschließend erfolgt die Beisetzung auf dem Domherrenfriedhof.