Kategorien &
Plattformen

Religion bei der Brunnenkönigin

Religion bei der Brunnenkönigin
Religion bei der Brunnenkönigin
Die amtierende Brunnenkönigin Anna-Lena Stenz © JOCHENREICHWEIN

Von einer leibhaftigen Königin in Religion unterrichtet zu werden – dieses  Privileg haben die Schüler von Anna-Lena Stenz an der Hochtaunusschule noch bis April nächsten Jahres. Die 28-jährige Weißkirchenerin ist die amtierende Oberurseler Brunnenkönigin und zugleich hauptamtliche Religionslehrerin des Bistums an den beruflichen Schulen des Hochtaunus. Wer sie bei ihren Auftritten als Anna-Lena I. erlebe, nehme sie ganz anders wahr, erzählt sie lachend. Dass sie als Christin fröhlich sei, mitten im Leben stehe, gerne feiere: „Ich hoffe, dass das rüber kommt.“ Nicht nur Schüler glaubten ja manchmal, dass man als (Religions-)Lehrerin vor allem Zuhause sitze und Schularbeiten korrigiere.

Die junge Frau, die Gymnasiallehramt mit den Fächern Deutsch und katholische Religion studiert hat, erfüllt dieses Klischee jedenfalls bestimmt nicht: Sie ist als leidenschaftliche Tänzerin seit mehr als 20 Jahren im Karnevalsverein in Weißkirchen aktiv und hat schon als Kinderprinzessin Adelswürden angestrebt. Seit einigen Jahren engagiert sie sich ehrenamtlich in der Gemeinde St. Crutzen. Da war es natürlich Ehrensache für sie, sich als „ihren“ Brunnen den St. Crutzen-Brunnen in Weißkirchen auszusuchen.

An ihrem königlichen Amt schätzt sie unter anderem die Chance, unkompliziert mit Menschen ins Gespräch zu kommen. Ihre Kontaktfreude und Offenheit wird sie künftig aber auch im beruflichen Umfeld noch mehr ins Spiel bringen. Gerade hat die engagierte Lehrerin einen mehrmonatigen Fortbildungskurs „Schulpastoral“ absolviert, um als Schulseelsorgerin auch außerhalb der Lehrsituation „für die Schüler da zu sein und sie zu begleiten“. Dabei gehe es um den Menschen selbst mit seinen Anliegen und Problemen. Einzelgespräche gehören dazu, aber auch Angebote wie eine Adventsbesinnung oder ein Impuls am Aschermittwoch. An Ideen für weitere Projekte mangelt es nicht. So möchte Anna-Lena Stenz unter anderem eine „stille Pause“ anbieten, mit Musik und Entspannung, und für Abiturienten in der Prüfungsphase Rückzugsmöglichkeiten schaffen.

Weitere Informationen zum Ausbildungskurs Schulpastoral: Barbara Lecht, Referentin Schulpastoral für das Bistum, Tel.: 06171 6942-22, E-Mail: B.Lecht@bistumbistumlimburglimburg.de.