Kategorien &
Plattformen

Ostermarsch am Fenster

pax christi fordert zur Demonstration mit Transparenten und Symbolen zuhause auf
Ostermarsch am Fenster
Ostermarsch am Fenster

Der Regionalverband pax christi Rhein-Main bittet die Katholikinnen und Katholiken in den Bistümern Limburg und Mainz und alle Menschen in der Region, die sich für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung engagieren, von Karsamstag bis Ostermontag ihre Forderungen für Abrüstung, Rüstungsexportverbot und zivile Konfliktlösungen mit Friedenssymbolen, Transparenten und Plakaten an Fenstern und Balkonen sichtbar zu machen.

Der pax christi Regionalverband hatte die Aufrufe zum Limburger Ostermarsch am 3. April und zum Frankfurter Ostermarsch am 5. April unterzeichnet. Wie pax christi in einer aktuellen Erklärung mitteilt, wird die katholische Friedensbewegung sich vor dem Hintergrund der besorgniserregenden Entwicklung der Corona-Pandemie allerdings nicht an den Demonstrationen und Kundgebungen in Limburg und Frankfurt beteiligen, auch wenn sie sich ausdrücklich zu den im Aufruf formulierten Positionen bekennt.

Statt der direkten Teilnahme vor Ort wird zum Anbringen sichtbarer Zeichen an Fenstern und Balkonen und zum Hochladen persönlicher Statements in den Sozialen Netzwerken aufgerufen, um die Forderungen nach einer grundlegenden friedenspolitischen Wende sichtbar zu machen. Die Anleitung dazu findet sich unter www.ostermarsch.de. Der Aufruf zum Limburger und Frankfurter Ostermarsch und weitere Informationen auf www.pax-christi.de

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz