Kategorien &
Plattformen

Lichterzauber für eine gerechte Welt

Im Rahmen der Aktion "Eine Million Sterne" werden vor der St. Marienkirche Kerzen entzündet
Lichterzauber für eine gerechte Welt
Lichterzauber für eine gerechte Welt

Unter dem Motto „Für eine gerechte Welt“ wird am Sonntag, 17. November, im Rahmen der bundesweiten Solidaritätsaktion „Eine Million Sterne“ ein symbolisches Zeichen der Nächstenliebe gesetzt. Der Caritasverband Hochtaunus lädt gemeinsam mit der Pfarrei St. Marien Bad Homburg-Friedrichsdorf dazu ein, den Vorplatz von St. Marien im Lichterglanz erstrahlen zu lassen. Ab 18.30 Uhr können hier Kerzen entzündet werden, die vor Ort gegen eine Spende erhältlich sind. Auch an den Kirchorten der Pfarrei sind die Kerzen erhältlich. Mit der Spende wird die Arbeit von Caritas International unterstützt.

In diesem Jahr soll die Aufmerksamkeit nach Jordanien gelenkt werden. Jordanien gehört zu den Ländern, die die meisten Flüchtlinge aus Syrien und Irak aufgenommen haben. Mehr als 90 Prozent der geflüchteten Menschen leben in extremer Armut, darunter zehntausende Kinder. Viele von ihnen sind traumatisiert und benötigen dringend Unterstützung.

Während des Lichterzaubers wird es einen kleinen Imbiss geben, gereicht von der italienischen Gemeinde und einer Flüchtlingsfamilie. Musikalisch untermalt wird die Veranstaltung durch das Collegium Vokale Bad Homburg und die Heaven`s Sake Band aus Kirdorf. Um 17 Uhr wird in der St. Marienkirche das Chorwerk „Stabat Mater“ von Carl Jenkins durch das Collegium Vokale Bad Homburg unter der Leitung von Dr. Helmut Föller in der St. Marienkirche aufgeführt. Alle Konzertbesucher unterstützen mit ihrem Eintritt die Arbeit der Caritas mit jeweils zwei Euro.