Kategorien &
Plattformen

Gemeinsam für den Frieden läuten

Gemeinsam für den Frieden läuten
Gemeinsam für den Frieden läuten
© Pfarrei St. Marien

Die katholischen Kirchen der Pfarrei St. Marien Bad Homburg - Friedrichsdorf: St. Marien, Herz Jesu, Heilig Kreuz, St. Johannes, St. Bonifatius, St. Josef, sowie die Glocken der Maria Ward-Schule, der Friedhofskapelle auf dem katholischen Friedhof und der Kapelle am Gemeindezentrum St. Johannes werden am europaweiten Glockenläuten teilnehmen und am 21. September von 18 bis 18.15 Uhr in das große europäische Geläute einstimmen.

Erstmals in der Geschichte werden an diesem Tag, dem internationalen Friedenstag, europaweit kirchliche und säkulare Glocken gemeinsam läuten und damit im europäischen Kulturerbejahr ein starkes Zeichen des Friedens senden. Das Europäische Kulturerbejahr wurde durch die Europäische Kommission ausgerufen und wird in Deutschland unter dem Motto „Sharing heritage“ durch das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz koordiniert. Kommunale Spitzenverbände und Kirchen unterstützen das gemeinsame Glockenläuten maßgeblich und rufen ihre Mitglieder zur Teilnahme auf.

2018 wird an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren und an Ausbruch und Ende des Dreißigjährigen Krieges erinnert. Das gemeinsame Glockenläuten soll hierfür ein starkes solidarisches Symbol sein. In der Pfarrkirche St. Marien findet zur gleichen Zeit ein Friedensgebet anlässlich 100 Jahre Ende des Ersten Weltkrieges statt.