Kategorien &
Plattformen

Eva Toussaint vertritt Katholiken im Hochtaunus

Ehemalige Gemeindereferentin ist neue Vorsitzende der katholischen Bezirksversammlung
Eva Toussaint vertritt Katholiken im Hochtaunus
Eva Toussaint vertritt Katholiken im Hochtaunus
Eva Toussaint ist Vorsitzende der Bezirksversammlung

Die 53.000 Katholiken im Hochtaunuskreis haben eine neue Vertretung gegenüber Politik und Öffentlichkeit: Eva Toussaint (69) aus der Pfarrei St. Marien, Bad Homburg und Friedrichsdorf wurde von den gewählten Vertretern aus den Pfarrgemeinderäten im Bezirk Hochtaunus für vier Jahre zur Vorsitzenden der Bezirksversammlung gewählt. Als Gemeindereferentin war Eva Toussaint seit 1974 im Bistum Limburg tätig, im Sommer 2017 wurde sie verabschiedet. In der neuen ehrenamtlichen Funktion löst sie Dr. Ruth Funk aus Oberursel ab, die nicht mehr kandidierte.

Bezirksdekan Pfr. Paul Lawatsch freut sich auf die Zusammenarbeit: „Als Kirche im Hochtaunuskreis werden wir aktuell von Themen herausgefordert, die alle Pfarreien im Bezirk betreffen, zum Beispiel dem Umgang als Kirche mit der Corona-Pandemie, gesellschaftspolitischen Fragen wie die Flüchtlingsarbeit, aber auch innerkirchlichen Fragen wie den neuen Prozess der Kirchenentwicklung. Da ist es mir wichtig, auch auf der Bezirksebene ein synodales Beratungsgremium zu haben, das nach innen und nach außen Orientierung geben kann.“

Entsprechend der Synodalordnung des Bistums Limburg und der Idee des „synodalen Dialogs“ bilden die Mitglieder der Bezirksversammlung gemeinsam mit den Vertretern der hauptamtlichen Seelsorgerinnen und Seelsorger den Bezirkssynodalrat. Dieser wirkt in allen Angelegenheiten mit, die die katholische Kirche im Hochtaunuskreis betreffen. Er berät Bezirksdekan Pfr. Paul Lawatsch und ist an Willensbildung und Entscheidungsfindung in gemeinsamer Verantwortung von Amt (Kleriker) und Mandat (gewählte Laien) beteiligt. Geschäftsführer für den Bezirkssynodalrat und die Bezirksversammlung ist Bezirksreferent Christoph Diringer.

Die Mitglieder des neuen Bezirkssynodalrates (XIV. Amtzeit 2020-2024) kommen aus allen vier Pfarreien des Bezirks und der Italienischen Gemeinde, sowie den hauptamtlichen Berufsgruppen:

Sandra Anker (Vertreterin der Gemeindereferent/-innen und Pastoralreferent/-innen), Dr. Markus Aschendorf (Friedrichsdorf), Ina-Marie Böhm (Bad Homburg), Bruno Ciarlo (Italienische Gemeinde), Christoph Diringer (Bezirksreferent), Titus Drexl (Kronberg), Andreas Emmert (Oberursel), Wolfgang Höhn (Königstsein), Dr. Bernhard Knierbein (Neu-Anspach), Hannah Olbrich (Oberursel), Gabriele Schlicht (Grävenwiesbach), Dr. Sandra Schmidt (Oberursel), Pfr. Andreas Unfried (Vertreter der Priester und Diakone).

Dem Vorstand des Bezirkssynodalrat gehören an: Eva Toussaint (Vors.), Ina Böhm. Andreas Emmert, Norbert Hilligen, Bezirksreferent Christoph Diringer, Bezirksdekan Pfr. Paul Lawatsch.

Vermittler zwischen synodaler Bezirksebene und synodaler Diözesanebene sind die Vertreter und Vertreterinnen des Bezirks in der Diözesanversammlung. Für die Diözesanversammlung wurden gewählt: Sandra Schmidt, Prof. Dr. Harald Schwalbe, Dr. Martin Hüttemann, Dieter Wawarta.