Kategorien &
Plattformen

Eltern und Kinder im Mittelpunkt

Ein Online-Seminar im Januar 2021 bietet spannende Fragen und Impulse, wie Familien heute begleitet werden können.
Eltern und Kinder im Mittelpunkt
Eltern und Kinder im Mittelpunkt
Titelbild der Veranstaltung © Bistum Limburg

Lockdown, Home-Schooling und Kontaktbeschränkungen: Die Corona-Pandemie hat in den vergangenen Monaten das Leben in Familien kräftig durcheinander gewirbelt und verlangt Eltern und Kindern gleichermaßen vieles ab. Gleichzeitig machen viele Gemeinden und Einrichtungen Erfahrungen mit digitalen und alternativen Angeboten, um mit Familien in Berührung zu bleiben – oder erstmalig zu kommen. In einem Online-Seminar am Freitag, 22. Januar 2021, sollen nun diese Erfahrungen reflektiert und ausgewertet werden. Es rücken dabei die Fragen, Erfahrungen und Bedürfnisse von Eltern und Kindern in den Mittelpunkt und entwickelt spannende Perspektiven für die Seelsorge. Es steht unter dem Titel „Gott berührt“. Das Online-Seminar richtet sich an haupt- und ehrenamtlich Engagierte, die mit Familien arbeiten oder sich für dieses Thema interessieren. Die Teilnahme an der Veranstaltung, die von der Fachstelle Familienpastoral in Kooperation mit dem Ressort Kirchenentwicklung und dem Referat Liturgie- und Glaubenskommunikation organisiert wurde, ist kostenfrei.   

„Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass Berührung und Beziehung für sehr viele Menschen wichtige Quellen von Sinn und Glück sind. Besonders Familien bieten die Chance, solch grundlegende Erfahrungen zu sammeln“, erklärt Edwin Borg von der Fachstelle Familienpastoral. „Die Corona-Zeit zeigt uns wie im Brennglas, was wichtig ist, um auch als Kirche mit Menschen in Berührung zu bleiben. Und, noch viel wichtiger: mit Gott in Berührung zu bringen.“ Gemeinsam mit inspirierenden Workshop-Leiterinnen und -Leitern wolle das Online-Seminar deshalb Familienthemen praxisnah diskutieren und spannende Impulse für deren Begleitung im Alltag, im Digitalen und für die Gestaltung von Liturgien anbieten.  

Das Online-Seminar beginnt um 16 Uhr über die Videokonferenz-Plattform „Zoom“. Nach Impulsen von Verena Krinke (Bistum Magdeburg, Referentin für Suchendenpastoral) zum Thema „Alternative Rituale – Lebenswenden feiern“ und Elisabeth Amrhein (Bistum Würzburg, Familienbildungsreferentin und Elternkurs Kess-erziehen) unter dem Titel „Ermutigungsdusche statt Bußakt – Jesus als Mutmacher des Lebens“ bieten verschiedene Workshops die Möglichkeit, auch „über den Tellerrand“ zu schauen. Pfarrer Lutz Neumeier, Social Media-Beauftragter der EKHN, erklärt in seinem Workshop, wie Kirche über soziale Medien mit Menschen in Berührung kommen kann. Pfarrer Axel Ebert von der Evangelischen Landeskirche Baden überlegt mit den Teilnehmenden, wie Gemeinden gastfreundlicher werden können. Anne-Maria Apelt teilt ihre Erfahrungen in der Gestaltung von Natur-Ritualen. Nach der Präsentation der Workshop-Ergebnisse endet das Seminar gegen 20 Uhr.

Weitere Informationen gibt es im beigefügten Flyer. Eine Anmeldung bis zum Dienstag, 19. Januar 2021, unter familienpastoral@bistumlimburg.de ist notwendig. Bitte geben Sie bei der Anmeldung unbedingt Ihren Wunsch-Workshop und eine Alternative an. Nach der Anmeldung erhalten Sie per Email Hinweise zur Nutzung von Zoom und die Zugangsdaten. Für die Nutzung der App Zoom benötigen Sie eine stabile Internetverbindung sowie ein Endgerät mit Kamera und Mikrofon.   

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz