Kategorien &
Plattformen

Angekommen und angenommen

Angekommen und angenommen
Angekommen und angenommen
© Sankt Vincenzstift
© Sankt Vincenzstift

Die neuen Einwohner von Oberursel sind gut in ihrem neuen Lebensumfeld angekommen: Das erzählte Stefanie Spornhauer, die Leiterin von Haus Königsegg, zur offiziellen Einweihung des Wohnhauses am 9. Mai. Bereits seit März 2017 sind hier nach und nach 24 Menschen im Alter von 19 bis 70 Jahren mit einer geistigen, viele mit einer Schwerstfachbehinderung eingezogen. Tagsüber besuchen sie entweder Werkstätten in der Region oder nutzen die Einrichtung zur Gestaltung des Tages im Haus. Rund um die Uhr werden die neuen Oberurseler von Mitarbeiterteams aus dem Sankt Vincenzstift und dem Alfred-Delp-Haus betreut. Das neue Wohnhaus gehört organisatorisch zum Alfred-Delp-Haus, dessen Träger das Sankt Vincenzstift ist.

Teilhabe ermöglichen

 „Wir können mit Haus Königsegg auf einem hervorragend gelegenen Grundstück mitten in einem gewachsenen Wohngebiet ein modernes Wohnangebot für erwachsene Menschen mit Beeinträchtigung machen, das ihnen sowohl Rückzugsmöglichkeiten bietet, aber auch Teilhabe ermöglicht“, freute sich Dr. Dr. Caspar Söling, der Sprecher der Geschäftsführung der Sankt Vincenzstift gGmbH. Bewohner und Mitarbeiter feierten mit Angehörigen und geladenen Gästen den Abschluss des Bauprojekts. Pfarrer Andreas Unfried segnete die Räume, Maximilian Erbgraf zu Königsegg-Aulendorf sprach über Anna Bertha von Königsegg, deren Name das neue Wohnhaus trägt.

Eis essen mit den Kita-Kindern

 „Wie gehen mit den Bewohnern viel raus und erkunden das Stadtviertel“, berichtete Stefanie Spornhauer aus dem Alltag. „Einige sind auch schon mit der Straßenbahn bis zur Endstation gefahren und hatten sehr viel Freude dabei.“ Auch die nette Nachbarschaft sei wichtig. „Wir fühlen uns sehr gut aufgenommen.“ Sehr positiv entwickle sich auch die Stadtteilarbeit. „Wir waren beim internationalen Begegnungsfest rund um die Kirche St. Hedwig dabei, wir haben an der Eine-Million-Sterne-Aktion der Caritas teilgenommen, wir haben uns dem Sankt-Martinsfest der Kindertagesstätte angeschlossen und wollen es künftig gemeinsam gestalten“, sagte sie. Am Tag der offiziellen Eröffnung waren die Kita-Kinder am Nachmittag zum Eis essen mit den Bewohnern ins Haus Königsegg eingeladen.